+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 16 von 16

Thema: Es "wummert"

  1. #11
    Registriert seit
    14.08.2003
    Ort
    Witten
    Beiträge
    66

    Standard

    Das ziehen nach rechts hat eine einfache Ursache:
    Es ist Bremsflüssigkeit auf den linken Belag gekommen.

    Läßt sich schlecht beheben, man kann die Beläge in Bremsflüssigkeit baden
    aber meistens hilft das nicht.
    Es müssen neue Beläge her.

    Die Ansammlung der Gewichte hat oft eine banale Ursache:
    Die Alten sind beim Reifenwechsel übersehen worden und passen
    jetzt nicht zum neuen Reifen.
    Alternativ hatte das Rad eine dynamische Unwucht, dann sind an
    einer Seite aussen und gegenüber innen Gewichte, um das auszugleichen.

    Mit vermurksten Bremsen sollte man nicht spaßen.
    Wer einfach ne Schraube ins Entlüftergewinde dreht, ist noch zu anderen Sachen fähig.
    Diese ganze Diskussion mit DOT 3, 4, 5 u 5.1 kommt ja auch noch auf Dich zu.
    Ich verwende Castrol Mopedfluid für DOT 3 und 4 und habe bislang keine Probleme
    mit quellenden Gummidichtungen.
    Ich würde die Brühe einfach mal komplett wechseln, weil es wenig kostet und bei
    den Vorarbeiten natürlich etwas Unsicherheit nehmen kann.
    Dazu gewinnt man Eindrücke über weitere Teile der Bremse.

  2. #12
    Registriert seit
    27.09.2016
    Ort
    51789 Lindlar
    Beiträge
    57

    Standard

    Dann wäre das einfach zu beheben, neue Beläge habe ich hier noch rumliegen.

    Auf DOT 3 habe ich (selber) gewechselt, da der (fast neue) Hauptbremszylinder undicht war, allerdings im Kunststoffteil. Hatte allerdings vorher aber auch mehr als 10 Jahre DOT4 drin (immer ATE) und nie Probleme. Dabei ist ist mir das mit der Schraube ja erst aufgefallen. Dabei ist das keine normale Schraube, sondern sieht vom Gewinde schon aus wie ein ganz normaler Entlüfternippel, nur eben mit Sechskantkopf und das Gewinde bzw. der Teil, der im Sattel verschwindet, ist kürzer. Mal sehen, vielleicht gelingt es mir, ein Foto einzustellen.
    Ich fahre jetzt erstmal so und schaue ob die Bremse jetzt dicht ist. Wenn nicht, ist die Sache klar und ich hau die Schraube wieder rein und begebe mich auf die Suche nach einem neuen Sattel und schreib z.B. mal Harald an. Wenn dicht, dann schaue ich mir die linken Beläge an und tausche. Dann dürfte es aber nicht mehr einseitig ziehen.

    Anmerkung: Gelingt mir nicht ein Bild einzustellen.
    Ansonsten ist mein Fahrzeug top in Schuss, denn mir ist technische Sicherheit überaus wichtig,weil ich das Auto auch normal nutze (im Sommer), und da muss es zunächst funktionieren, gibt da keinen Oldtimerbonus. Abstriche natürlich in Komfort, Sicherheit etc. aber das will ich ja so haben. Habe mich nach der Erfahrung dazu entschlossen, auch diese lästigen Wartungsarbeiten selber zu machen.


    Noch zum Auswuchten: beim G waren die Gewichte diametral gegenüber auf der gleichen Seite, das kann keinen Sinn ergeben.
    Geändert von 1Car (29.05.2018 um 09:04 Uhr)

  3. #13
    Registriert seit
    27.07.2007
    Ort
    65510 IDSTEIN
    Beiträge
    98

    Standard

    Moin Carsten
    Wenn du IG Mitglied bist hast du auch eine Liste
    dort findest du meine Daten.

    me Harald Klein

  4. #14
    Registriert seit
    27.09.2016
    Ort
    51789 Lindlar
    Beiträge
    57

    Standard

    Bin "nur" Mitglied im Forum. Mit Vereinsmitgliedschaften halte ich es es i.d.R. mit Woody Allen´s Stadtneurotiker:
    "Ich möchte nie im Leben Mitglied in einem Verein werden, der Leute wie mich als Mitglieder aufnimmt."

  5. #15
    Registriert seit
    27.09.2016
    Ort
    51789 Lindlar
    Beiträge
    57

    Standard

    Also, Sattel ist undicht, auch mit dem Nippel fest angezogen. Ich sehe davon aus, dass das Gewinde vermockt wurde und deswegen die Schraube da rein gekommen ist. Jetzt die Frage: jetzt nach einem gebrauchten Original-Sattel Ausschau halten (im Netzt gibt es wirklich schöne aus England für knapp 200 Euronen das Paar, leider nicht einzeln. Oder einen neuen wie er von allen angeboten wird, da gibt ganz spottbillige und welche für rund einen 100er. Oder den Alten reparieren? Keine Ahnung, ob das überhaupt überschaubar geht und ob es zeitlich nicht so lange dauert, will ja fahren und nicht stehen. Was ich nicht möchte, ist einen alten Sattel selber aufbereiten, das Ergebnis würde mich nicht befriedigen. Jetzt haue ich erst mal die Schraube wieder rein.

  6. #16
    Registriert seit
    27.07.2007
    Ort
    65510 IDSTEIN
    Beiträge
    98

    Standard

    Kannst das undichte Ding zu mir schicken oder selbst kommen. 65510 Idstein
    dann kann man sehen was/wie man macht.
    oder mach mal nen Bild an hk.tr.jagädddweb.de
    Amen,
    schon mal für morgen.
    Gruß
    me Harald Klein
    Geändert von S-TYP34 (30.05.2018 um 10:48 Uhr)

+ Antworten

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein